Niedersachen klar Logo

Hinweis zur Corona-Problematik




Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, ist es weiterhin erforderlich, persönliche Kontakte zu beschränken. Bürgerinnen und Bürger werden daher gebeten, Anliegen soweit möglich schriftlich und/oder telefonisch vorzubringen. Das Amtsgericht Osterode am Harz soll möglichst nur für die Teilnahme an den Gerichtsverhandlungen und unaufschiebbare Rechtsanliegen, die nicht schriftlich oder telefonisch vorgebracht werden können, aufgesucht werden. Dies können die Bürgerinnen und Bürger telefonisch erfragen (05522 – 50020). Die telefonische Erreichbarkeit besteht während der allgemeinen Geschäftszeiten montags bis freitags von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Alle Besucherinnen und Besucher sowie Verfahrensbeteiligten sind verpflichtet, innerhalb von Justizgebäuden eine medizinische Maske (sog. OP-Maske oder Maske des Standards KN95/N95 oder FFP2) zu tragen. Ohne einen solchen Schutz darf das Gerichtsgebäude nicht betreten werden.

Sofern Sie die einschlägigen Krankheitssymptome aufweisen, dürfen Sie das Gebäude nicht betreten.

Alle Besucherinnen und Besucher müssen bei Betreten des Amtsgerichtes Osterode ein Kontaktformular ausfüllen. Das Kontaktformular dient im Falle einer Corona-Infektion der Ermittlung des möglicherweise betroffenen Personenkreises und damit auch dem Schutz der Besucherinnen und Besucher. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird empfohlen, das Kontaktformular bereits ausgefüllt zu dem Termin mitzubringen. Einen Link zum Download finden Sie auf dieser Seite, der zudem datenschutzrechtliche Hinweise zum Kontaktformular enthält.

Der Wartebereich des Amtsgerichtes Osterode am Harz ist räumlich äußerst begrenzt, so dass sich dort wegen des zwingend einzuhaltenden Mindestabstandes von 1,50 m maximal 3 Personen gleichzeitig aufhalten können. Vor diesem Hintergrund werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, erst 5 Minuten vor den anberaumten Terminen bei Gericht zu erscheinen. Soweit der Wartebereich belegt ist, müssen die Bürgerinnen und Bürger gegebenenfalls vor dem Gebäude warten.

Während der stattfindenden Verhandlungen wird regelmäßig bzw. teilweise dauerhaft gelüftet. Teilnehmerinnen und Teilnehmer stattfindender Sitzungen wird daher angeraten, sich möglichst warm zu kleiden.



 

 

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln